jsmlogo   

   Aufruf zur Wahlbeteiligung

Zu den bevorstehenden Bundestagswahlen am 24. September ruft die DITIB alle muslimischen und türkischstämmigen Wahlberechtigten zur aktiven Wahlbeteiligung auf.

Als DITIB-Verband halten wir die aktive Wahlbeteiligung der über eine Millionen Muslime und insbesondere auch der wahlberechtigten DITIB-Mitglieder für äußerst wichtig, und ermuntern sie in diesem Zusammenhang, ihre Stimme abzugeben und damit ihre Rechte wahrzunehmen. Von dem demokratischen Recht der Wahlbeteiligung sollte unbedingt Gebrauch gemacht werden.

Der Gang zur Wahlurne ist für die wahlberechtigten Muslime gleichzeitig eine Möglichkeit politischer Partizipation und zeigt, dass sie politisch und gesellschaftlich Verantwortung übernehmen. Denn nur so können die vielfältigen Probleme einer Lösung zugeführt werden:  Sei es die gewachsene Muslimfeindlichkeit, die gestiegene Übergriffszahlen auf Migranten, Muslime und Moscheen, die erneute Diskussion um die doppelte Staatsbürgerschaft und die Chancengleichheit für Migranten und Muslimen gerade beim Zugang auf den Bildungs- und Arbeitsmarkt. Man darf nicht vergessen, dass die Zukunft Deutschlands auch unsere Zukunft ist.

Die Beteiligung an den Wahlen ist den wahlberechtigten Muslimen eine Bürgerpflicht. Wir rufen daher alle Vorstände unserer Gemeinden auf, ihre Mitglieder zu motivieren, ihre Rechte und Pflichten als wahlberechtigte Bürger wahrzunehmen. Denn nur so wird man Teil einer Gesellschaft.

In diesem Sinne freuen wir uns, dass unsere Gemeinden und Landesverbände vielerorts gemeinsam, beispielsweise die DITIB-Landesjugendverbände im Projekt „Demokratie leben“, diesbezüglich aktiv sind. Ebenfalls wurde heute diesbezüglich ein Video zur aktiven Wahlbeteiligung veröffentlicht, das über diesen Link abrufbar ist: https://www.youtube.com/watch?v=A9CoCYLZCyY&feature=share

Wir hoffen, dass sich alle Wahlberechtigten am 24. September die Energie dieser jungen Menschen zum Vorbild nehmen und ihrer Bürgerpflicht nachkommend ihre Stimme abgeben. Den Wahlen wünschen wir einen guten Ausgang für das Land und seine Bürgerinnen und Bürger.
 

Türkisch-Islamische Union

 

ditib logo

 

Zum Jahrestag des Putschversuchs: Kehrtwende in deutsch-türkischen Beziehungen möglich

„Bei dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei vor einem Jahr wurden hunderte unschuldige Menschen getötet und tausende verletzt. Die unterkühlte Reaktion Europas darauf hat die Türkeistämmigen sehr verunsichert. Es ist mehr denn je erforderlich, die deutsch-türkischen Beziehungen auf das gewohnte freundschaftliche Niveau anzuheben“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von DITIB, IGMG und ATIB anlässlich des Jahrestages des Putschversuchs vom 15. Juli 2016. Weiter heißt es:

Read More: Zum Jahrestag des Putschversuchs: Kehrtwende in deutsch-türkischen Beziehungen möglich

bayram2017 de

Botschaft zum Ramadanfest

Als islamische Welt fühlen wir das Wohl ‎und Glück in unseren Herzen, am Sonntag, ‎‎25. Juni 2017 ein neues Ramadanfest zu ‎erleben. Wir bitten Allah darum, dass Er uns ‎auch nächstes Jahr die Periode der ‎Barmherzigkeit, des Vergebens und des ‎Segens gesund und wohlbehalten wieder ‎erreichen lassen möge.‎

In der einmonatigen Atmosphäre des ‎Ramadans haben wir die große Freude über ‎die herzliche Wonne gespürt, die die ‎profunde spirituelle Ausbildung des Fastens, ‎der Segen des nächtlichen Frühstücks ‎‎(Sahur) und Fastenbrechens

Read More: Botschaft zum Ramadanfest

jsmlogo

Zum Beginn des Ramadans als ‎segensreichster Monat

Ein neuer Ramadan als letzter der gesegneten ‎drei Monate steht uns bevor, durch dessen ‎Kommen wir als Muslime unser Bewusstsein ‎für Läuterung und Erneuerung erfrischen und ‎in dem wir jedes Jahr unzählige spirituellen ‎Gefälligkeiten erleben. Wir danken Allah, ‎dem Erhabenen, und bitten um Segen und ‎Heil für unseren geliebten Propheten, dass wir ‎auch in diesem Jahr die gesegnete Zeit des ‎Ramadans erreicht haben und bitten Allah ‎darum, dass der Ramadan zum Guten für die ‎islamische Welt und die Menschheit beiträgt.‎

Read More: Zum Beginn des Ramadans als ‎segensreichster Monat