Image

Solidarität wuppen

Ramadan an der Gathe!

Die Tradition im Ramadan Gäste nach Hause einzuladen, haben die sogenannten Gastarbeiter auch in der neuen Heimat weitergeführt. In den folgenden Jahren wurde es dann auf die Moscheegemeinde übertragen. Im Vordergrund steht dabei das Teilen, die Gemeinsamkeit und die familiäre Wärme. Aufgrund der Pandemie müssen wir bedauerlicherweise die Jubiläumsfeier und den Iftar im gesamten Monat Ramadan annullieren. Im Jahr 2020 haben wir das 30-jährige Jubiläum des gemeinschaftlichen Iftars gebührend der pandemischen Atmosphäre mit einer besonderen gesellschaftlichen Solidaritätsaktion feiern können.

Alleinstehende, Studierende und Hilfsbedürftige – Muslime und Nicht-Muslime – haben das Angebot des gemeinsamen Iftars wahrgenommen. An 30 Tagen standen deshalb unsere Türen für alle Freunde offen. In diesem Rahmen haben sich mehrere Hunderte Wuppertalerinnen und Wuppertaler in der DITIB Gemeinde an der Gathe täglich zusammengefunden. Wir blicken auf einen Erfahrungsschatz aus drei Dekaden zurück. Eine positive Resonanz verdanken wir letzten Endes dem rücksichts- und liebevollen Umgang und der unerlässlichen Bemühungen der ehrenamtlichen Helfer*innen. Die Pandemie hat nochmal die Wichtigkeit von Nächstenliebe, gesellschaftliche Solidarität und ehrenamtliches Engagement verdeutlicht.

Mit unserer Solidaritätsoffensive unter dem Motto „Wir wuppen ...“, „Iftar Delivery“ haben wir vergangenes Jahr über 650 Wuppertaler*innen erreicht und über 13.300 warme Mahlzeiten verteilt. Somit haben wir Deutschlands erfolgreichste und vorbildhaftste Ramadanaktion in 2020 vollzogen. Es waren ingesamt 8 Fahrer auf den Straßen von Wuppertal unterwegs, um Iftar-Pakete auszuteilen. Selbstabholung erfolgte an der Gathe, gegenüber der Zentralmoschee.

In diesem Jahr haben wir uns als Ziel gesetzt, 15.000 warme Mahlzeiten zu verteilen. Das Anrichten und Abfertigen erfolgt in einer Großküche. Das Verteilen übernehmen ehrenamtliche Helfer*innen der Ditib Moscheegemeinden in Elberfeld, Barmen und Vohwinkel.

Fakten

  • Beginn: 13. April 2021
  • Ende: 12. Mai 2021
  • ca. 500 warme Mahlzeiten/ Tag 
  • Drei Standorte in Wuppertal

Bilanz

Iftar Delivery 2020

> 650 Personen

wurden erreicht

8 Fahrer

waren in Wuppertal unterwegs

> 13.300 warme Mahlzeiten

wurden insgesamt verteilt

> 2.300 Km

wurden in Wuppertal zurückgelegt

WDR Lokalzeit

Iftar Delivery

Zu der Solidaritätsaktion im Ramadan 2020 gab es zahlreiche Berichterstattungen in Deutschland aber auch internationalen Presse. Auch das WDR Wuppertal Team hat uns Vorort an der Gathe sowie beim Lieferservice begleitet.

Spenden

Soziales Engagement benötigt Unterstützung, jede einzelne Spende ist eine großer Beitrag für das Ehrenamt. Für Spenden könnt Ihr die vielen Zahlungsmethoden auf betterplace.org verwenden oder einfach per Überweisung an das Spendenkonto

Überweisung

Gerne könnt uns auch direkt Spenden: 
Spendenkonto: DE12 3305 0000 0000 4982 53
Verwendungszweck: Wir wuppen

Unterstützer

Salix
Taskin
Erkilic
Ilactec