Nachrichten, Mitteilungen & Pressemitteilungen

Aktuelles aus der Zentralmoschee

30 jähriges Jubliäum und Ramadanaktion: Wir wuppen

30 jähriges Jubliäum und Ramadanaktion: Wir wuppen

Mitteilung

Dieses Jahr feiern wir 30 Jahre Iftar an der Gathe. Die Tradition im Ramadan Gäste nach Hause einzuladen, haben die sogenannten Gastarbeiter auch in der neuen Heimat weitergeführt. In den folgenden Jahren wurde es dann auf die Moscheegemeinde übertragen. Im Vordergrund steht dabei das Teilen, die Gemeinsamkeit und die familiäre Wärme.Aufgrund der Pandemie müssen wir bedauerlicherweise die Jubiläumsfeier und den Iftar im gesamten Monat Ramadan annullieren.
 
Alleinstehende, Studierende und Hilfsbedürftige haben das Angebot des gemeinsamen Iftars wahrgenommen. An 30 Tagen standen deshalb unsere Türen für alle Freunde offen. In diesem Rahmen haben sich mehrere hunderte Wuppertalerinnen und Wuppertaler in der DITIB Gemeinde an der Gathe täglich zusammengefunden.
Wir blicken auf einen Erfahrungsschatz aus drei Dekaden zurück. Eine positive Resonanz verdanken wir letzten Endes dem rücksichts- und liebevollen Umgang und der unerlässlichen Bemühungen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.
 
Weder auf die Nächstenliebe noch auf das Jubiläum wollen wir durch das Virus verzichten. Umso wichtiger ist es für uns das Jubiläum in dieser Krise auf eine unvergessliche Weise auszuleben. Deshalb starten wir die größte ehrenamtliche Solidaritätsoffensive in unserer Stadt. Mit unserer Aktion „Wir wuppen ...“ werden wir abends warme Mahlzeiten verteilen. Das Anrichten, Abfertigen und Verteilen werden die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Moscheegemeinde übernehmen.
 
Durch die Pandemie ist die Wuppertaler Tafel für einige Wochen voll ausgefallen, nun hat sie die Arbeit wieder in Teilen aufgenommen. Damit möchten wir auch in dieser Krise die Wuppertaler Tafel unterstützen.